Mücken im Zimmer? So finden und vertreiben Sie die lästigen Plagegeister

Mit steigenden Temperaturen kommen auch unliebsame Gäste ins Zimmer: Mücken. Die kleinen Plagegeister können einem schlaflose Nächte bereiten. Doch mit ein paar einfachen Maßnahmen können Sie die Mücken im Zimmer finden und wieder loswerden.

Wenn das Summen am Ohr immer lauter wird, dann wissen Sie, dass Sie einen ungebetenen Gast im Schlafzimmer haben. Mücken breiten sich mit den steigenden Temperaturen aus und suchen uns nicht nur im Garten oder beim Grillen heim, sondern auch besonders gerne nachts im Schlafzimmer. Um am nächsten Morgen nicht mit juckenden Stichen aufzuwachen, sollten Sie die Mücken im Zimmer zeitnah finden und vertreiben.

Mücken im Zimmer finden – so geht’s
Um lästige Mückenstiche zu vermeiden, sollten Sie die Tiere aus ihrem Versteck locken. Da Mücken deutlich besser riechen als sehen, nützt es nichts, das Licht einzuschalten, um sie dann zu entdecken. Stattdessen müssen Sie über Gerüche die Mücken hervorlocken.

Mücken werden unter anderem vom Kohlendioxidgehalt in der Luft angelockt – dieser ist in unserer ausgestoßenen Atemluft besonders hoch. Auch der Geruch von Schweiß zieht Mücken an.

Es wird empfohlen, abends ein getragenes Kleidungsstück als eine Art Köder für die Mücken in eine Ecke des Zimmers zu legen. Ein Oberteil, das Sie beim Sport getragen haben und nach Schweiß riecht, eignet sich optimal. Wenn die Mücken den Geruch wahrnehmen, werden sie dorthin ziehen. Wie Sie dann weiter vorgehen, bleibt Ihnen überlassen – die schonendste Methode wäre es, die Mücken mit einem Glas nach draußen zu befördern. Alternativ können Sie auch eine Mückenfalle selber bauen – wie das geht, erfahren Sie hier.

Wo verstecken sich Mücken in der Wohnung?
Nachts summen die Mücken um Ihren Kopf herum, aber tagsüber sind sie nicht zu hören oder zu sehen. Das liegt daran, dass sie sich tagsüber, wenn es draußen heiß ist, ein kühles Plätzchen drinnen suchen. Dabei verstecken sie sich gerne in Zwischenräumen und Spalten. Idealerweise ist der Ort möglichst dunkel und kühl.

Mücken im Zimmer finden und vertreiben
Sobald Sie die Mücken im Zimmer gefunden haben, möchten Sie die Plagegeister natürlich auch loswerden. Um zu verhindern, dass sie überhaupt hereinkommen, lohnt es sich in jedem Fall, ein Mückengitter am Fenster anzubringen – das hält auch andere Insekten fern.

Ein Ventilator kann ebenfalls nützlich sein, da Mücken die zirkulierende Luft nicht mögen. Da die Tiere von Schweiß angelockt werden, sollten Sie außerdem abends duschen – dabei jedoch auf parfümierte Duschgels und Cremes verzichten. Weitere Tipps, wie Sie Mücken aus der Wohnung vertreiben können, finden Sie hier.

Wie lange überleben Mücken in der Wohnung?
Es ist schwierig genau zu sagen, wie lange Mücken in der Wohnung überleben können, da dies von verschiedenen Faktoren abhängt, wie zum Beispiel dem Vorhandensein von ausreichend Nahrung. Unter optimalen Bedingungen können Mücken mehrere Wochen aushalten, da in der Wohnung ihre natürlichen Feinde fehlen.

Fazit:
Mit den steigenden Temperaturen tauchen auch Mücken im Zimmer auf und können zu lästigen Begleitern werden. Um sich vor juckenden Stichen zu schützen, sollten Sie die Mücken im Zimmer schnellstmöglich finden und vertreiben. Durch das Platzieren eines getragenen Kleidungsstücks als Köder und das Anbringen eines Mückengitters am Fenster können Sie die unliebsamen Gäste fernhalten. Mit diesen einfachen Maßnahmen können Sie wieder ruhige Nächte genießen und den Sommer ungestört verbringen.


Neueste Beiträge